Vereinshistory - Firedrum´s

firedrum's
Direkt zum Seiteninhalt
Der Verein
Vereinschronik


 
 
 
Auf Initiative unseres 1. Vorsitzenden Uwe Weigand wurde im September 1998 die Musikgruppe als reine Trommler-Gruppe gegründet und bestand aus 7 Gründungsmitgliedern. Unser erster Übungsleiter war Helmut Roth aus Lämmerspiel, der die Grundausbildung übernahm. Beim Sommerfest des MKV im September 1999 hatten die Trommler ihren 1. offiziellen Auftritt.
 
 
 

In der Kampagne 2000/2001 war die Gruppe bereits auf 11 Mitspieler angewachsen. Albrecht Hillenbrand übernahm die musikalische Leitung und prägte die Entwicklung der Gruppe entscheidend.
 
 

Im Jahr 2002 wurde die Idee, Blasinstrumente in die Musikgruppe zu integrieren in Angriff genommen. Mehrere Mitglieder des Mühlheimer Karneval-Verein interessierten sich dafür ein Blasinstrument zu erlernen, und so absolvierten diese die Grundausbildung für Trompete und Posaune. Am Übungswochenende im September nahmen 19 Spieler am ersten gemeinsamen Übungswochenende von Trommlern und Bläsern teil und da alle hochmotiviert waren, verlief das Wochenende sehr produktiv.
 
 

So entstand aus der Trommlergruppe eine Freestyle-Musikgruppe und wir hatten unseren ersten gemeinsamen Auftritt am 28.12.2002 auf einer Geburtstagsfeier in Michelbach.
 
 

Da unsere gewählte Musikrichtung nicht so recht zu unseren Gardeuniformen passte, entschied die Gruppe, dass neue Kostüme angeschafft werden sollten. Diese wurden nach Art der Guggemusik- Kostüme entworfen und bei der Zugmarschallkürung im Januar 2004 vorgestellt.
 
 

Ende des Jahres 2006 wurde Uwe Weigand neuer musikalischer Leiter. Seine Stellvertreterin ist Alexandra Fritsch. In der Saison 2006/2007 spielten 21 aktive Musiker mit. Im Laufe dieser Zeit meldeten sich bei uns insgesamt nochmals 21 Personen an, die bei den Firedrum`s mitspielen wollten und so begannen wir direkt nach dem Aschermittwoch mit der Grundausbildung unserer Neuen.
 
 

Zur Jubiläumsveranstaltung des Mühlheimer Karneval-Vereins am 22.4.2007 konnten wir bereits unsere neuen Kostüme vorstellen. .
 
 

Unser neues Bühnenprogramm für die Saison 2009 konnten wir am 4. Januar zur Zugmarschallkürung mit 43 Musiker/innen präsentieren.
 
 

Im Jahr 2010 kam zum ersten Mal das von vielen helfenden Händen neu sanierte Firemobil für den Transport der Instrumente zum Einsatz.
 
 

Nach all den Jahren in denen wir bereits bestehen kamen wir bereits über die deutsche Grenze hinaus und durften schon in Imst/ Österreich uns Strasbourgh / Frankreich spielen.

 
Hatten aber auch schon gleichzeitig Guggemusikgruppen aus der Schweiz zu Gast bei uns, wie bei unseren Jubiläum 2016, als wir  125 Jahre Rosenmontagsumzug in Mühlheim feierten.
 

Ein  daraus resoltierenter Umzug mit Auftritt in Spaichingen gestalltete sich auch als sehr amüsant da es so kalt war, dass teilweise die Züge und Ventile der Instrumente einfroren.
 
 

Aber wir sind nicht nur während der Kampagne in der wir auf Sitzungen spielen und die Faschingsumzüge laufen aktiv sondern spielten und liefen schon den ein oder anderen Kerbumzug  mit genauso wie auf Hochzeiten, Polterabende, Geburtstage und Vereins - und Firmenfeiern was nicht weniger Spaß macht.
 
 

Um unser Musikrepertoire ständig zu erweitern haben wir einmal im Jahr ein Übungswochenende, bei dem wir gemeinsam weg fahren um neue Lieder einzustudieren, aber auch hier kommt der Spaß nicht zu kurz und wir als Gruppe sitzen bis spät abends beisamen und feiern noch gemeinsam.
 
 

Rosenmontag können wir teilweise andere Guggemusikgruppen aus den verschiedesten Bundesländern, als unsere Übernachtungsgäste willkommen heißen, hierfür kümmern sich extra ein paar von den Firedrums um die Gäste damit sie sich rund um wohl fühlen und es Ihnen an nichts fehlt.
 
 

Die derzeitige musikalische Leitung teilen sich Uwe Weigand und Vanessa Jung, ihr Stellvertreter ist Carsten Trier.
 
 
 

Um die neu gelernten Lieder wie auch alten Lieder mit genug Ausdauer und Stärke spielen zu können haben wir zweimal die Woche Übungsstunde, montags von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr und freitags von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr, hierbei ist jeder, der gerne ein Instrument lernen möchte und Freude an der Guggemusik hat jederzeit herzlich willkommen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich und Noten lesen muss man auch nicht können, dass kann nicht einmal ein Bruchteil von uns und es klappt trotzdem, da angefangen bei der Trompete bis hin zum Wägli wirklich jede Instrumentengattung bei uns  ein so genannten ´´Ausbilder´´ hat,  der einen mit viel Leidenschaft und Zeit, einem Stück für Stück das Spielen auf einem Instrument beibringt.



Copyright © 2018 Firedrum's
Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt